Agosi spendet 2.500,- EUR für Hospiz

 

02. Dezember 2014

Agosi überreicht  Scheck über 2.500 Euro an Pforzheimer Hospiz

Am Dienstag, 28. Oktober, übergab Oliver Müller, Leiter Personal und Öffentlichkeitsarbeit bei Agosi (Allgemeine Gold- und Silberscheideanstalt AG), einen Scheck über 2500 Euro an das Christliche Hospiz Pforzheim Enzkreis gGmbH. Die Spende ergab sich aus dem Kilometergeld anlässlich des diesjährigen Citylaufs, bei dem 48 Läuferinnen und Läufer des Edelmetallunternehmens eine Strecke von insgesamt 298 km zurücklegten. Die Firma Adam Bornbaum aus Neuhausen, langjähriger Kunde bei Agosi, hatte den Betrag um 500 Euro aufgestockt.

„Aus Tradition spenden wir das Kilometergeld an einen sozialen Zweck. Wir freuen uns sehr, mit unserem sportlichen Engagement die wichtige Arbeit des Hospizes zu unterstützen, “ so Müller. Bereits im Sommer dieses Jahres hatte Agosi 1000 Euro  an den ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Pforzheim und Enzkreis „Sterneninsel e.V.“ gespendet und damit einen wichtigen Beitrag zum Fortbestand dieser ergänzenden Einrichtung geleistet.

Heinz-Jürgen Klutz (Geschäftsführer Hospiz) freute sich sehr über die Finanzspritze. Bei einer Tasse Kaffee berichtete Klutz über die finanzielle Situation des Hospizes. Jedes Jahr müssen mehr als 300.000 Euro an Spenden gesammelt  werden, um 25 Prozent  der Kosten selbst aufbringen zu können. „Deshalb sind wir für jeden Betrag sehr dankbar“, so Klutz. Auch der Einsatz zahlreicher ehrenamtlicher Helfer/-innen ist eine wichtige Säule für die Existenz des Hospizes.

So zum Beispiel Agosi-Mitarbeiterin Heiderose Leprich: Sie war bereits beim Aufbau des Hospizes beteiligt und engagiert sich seitdem durch regelmäßigen Arbeitseinsatz für die Einrichtung. „Es ist bemerkenswert, wie viele ehrenamtliche Mitarbeiter sich hier zusammengefunden haben. Es ist eine große Bereicherung in meinem Leben, dieses Haus und die Gäste zu unterstützen“, erklärt Leprich.

14-1202 agosti